Olaf Heine

Olaf Heine

Der Fotograf Olaf Heine (*1968) ist ein Essayist unserer Zeit, dessen Œuvre von tiefgründig komponierter Narration bestimmt ist. Er international bekannt für seine hintergründig und detailreich konzipierten Porträts von Musikern, Schauspielern, Schriftstellern, bildenden Künstlern und Sportlern sowie eindrucksvolle Architektur- und Landschaftsfotografie. Erste Auftragsarbeiten entstanden für Albumcover von Freunden – u. a. Terry Hoax und Fury in the Slaughterhouse – und waren einst ausschlaggebend für Heine, eine Ausbildung zum Fotografen und Kommunikationsdesigner am renommierten Berliner Lette-Verein zu beginnen. Mit dem Umzug nach Los Angeles in den späten 1990er Jahren gelang ihm der internationale Durchbruch. Seit dieser Zeit entstanden weltberühmte Porträts von Persönlichkeiten wie Cate Blanchett, Nick Cave, Kurt Cobain, Lewis Hamilton, Jared Leto, Dirk Nowitzki, Coldplay, The Eagles und U2. Olaf Heine etablierte sich zudem als Regisseur für preisgekrönte Musikvideos, Kurz- und Werbefilme. Seine Ästhetik hat die Bildsprache unzähliger Bands im Rahmen ihrer langjährigen Zusammenarbeit entscheidend mitgeprägt. Seine fotografischen Arbeiten wurden auf zahlreichen Album- und Zeitschriftencovern sowie in sechs Fotobüchern veröffentlicht: »Leaving the Comfort Zone« (2008), »I Love You But I’ve Chosen Rock« (2011), »Brazil« (2014, 2024), »Rwandan Daughters« (2019), »Human Conditions« (2022) und »Hawai‘i« (2024) – und sind Teil renommierter privater und öffentlicher Sammlungen. Der Künstler lebt und arbeitet derzeit zwischen Berlin und Los Angeles.

Olaf Heine wird weltweit exklusiv von der Galerie CAMERA WORK repräsentiert.

Newsletter abonnieren

Unser Collectors Mailing informiert Sie regelmäßig über unsere Ausstellungen, Künstler und exklusive Werke.