CAMERA WORK Virtual Gallery

 

Herzlich willkommen in der CAMERA WORK Virtual Gallery. Erleben Sie jährlich mehr als zehn exklusive Ausstellungen von CAMERA WORK auf ihrem Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone. Klicken Sie auf eine der Ausstellungen, bewegen Sie sich in den virtuellen Räumen der CAMERA WORK Virtual Gallery und entdecken Sie weltbekannte und neue Werke unserer Künstlerinnen und Künstler auf eine völlig neue Art.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter sales@camerawork.de oder telefonisch unter +49 (0)30 3100776.

David Yarrow: New Works (Floor I)

Online: 28. November 2022 bis 19. Januar 2023

Exposé: sales@camerawork.de oder +49(0)30 3100776

Die Ausstellung »New Works« präsentiert Ihnen insgesamt 17 neue Werke von David Yarrow, die alle im Jahr 2022 entstanden sind. Unter den Arbeiten befinden sich sowohl klassische Animal Portraits sowie Fotografien aus der Serie »Storytelling«. Für die Umsetzung der Werke reiste David Yarrow unter anderem nach Südafrika, Schottland, Namibia und Island, in den Südsudan und in die Antarktis sowie in die USA. Yarrow entwickelte auch in diesem Jahr seine künstlerische Bildsprache weiter, wobei sich auch seine neuesten Arbeiten durch seine einzigartige Bildstimmung und kompositorische Kraft auszeichnen. David Yarrow wird in Deutschland exklusiv von der Galerie CAMERA WORK vertreten.

 

David Yarrow: New Works (Floor II)

Online: 28. November 2022 bis 19. Januar 2023

Exposé: sales@camerawork.de oder +49(0)30 3100776

Die Ausstellung »New Works« präsentiert Ihnen insgesamt 17 neue Werke von David Yarrow, die alle im Jahr 2022 entstanden sind. Unter den Arbeiten befinden sich sowohl klassische Animal Portraits sowie Fotografien aus der Serie »Storytelling«. Für die Umsetzung der Werke reiste David Yarrow unter anderem nach Südafrika, Schottland, Namibia und Island, in den Südsudan und in die Antarktis sowie in die USA. Yarrow entwickelte auch in diesem Jahr seine künstlerische Bildsprache weiter, wobei sich auch seine neuesten Arbeiten durch seine einzigartige Bildstimmung und kompositorische Kraft auszeichnen. David Yarrow wird in Deutschland exklusiv von der Galerie CAMERA WORK vertreten.

 

Christmas Selection (Floor I)

Online: 23. November bis 28. Dezember 2022

Exposé: sales@camerawork.de oder +49(0)30 3100776

Die Ausstellung »Christmas Selection« präsentiert traditionell Ende November – zum Abschluss des Kunstjahres – eine Zusammenstellung mit seltenen, weltbekannten und neuen Arbeiten ausgewählter Künstler. Unter dem Titel »Christmas Selection« zeigen wir in diesem Jahr 40 historische und klassische, aber auch zeitgenössische Werke von 24 Künstlern. Einige werden erstmals vorgestellt und zum Verkauf stehen, andere wiederum zählen zu gesuchten Arbeiten auf dem internationalen Kunstmarkt.

Vertretene Künstlern sind: Bryan Adams, Nick Brandt, David Drebin, Elliott Erwitt, Jean-Baptiste Huynh, Russell James, David LaChapelle, Herb Ritts, Martin Schoeller, Christian Tagliavini, Ellen von Unwerth,  Thomas Billdhardt, Albert Watson, Olaf Heine, David Yarrow, Vincent Peters, Robert Polidori, Eugenio Recuenco, Patrick Demarchellier, Hans Feurer, Thomas Hoepker, Steve Schapiro, Pete Souza und Sebastian Copeland.

Christmas Selection (Floor II)

Online: 23. November bis 28. Dezember 2022

Exposé: sales@camerawork.de oder +49(0)30 3100776

Die Ausstellung »Christmas Selection« präsentiert traditionell Ende November – zum Abschluss des Kunstjahres – eine Zusammenstellung mit seltenen, weltbekannten und neuen Arbeiten ausgewählter Künstler. Unter dem Titel »Christmas Selection« zeigen wir in diesem Jahr 40 historische und klassische, aber auch zeitgenössische Werke von 24 Künstlern. Einige werden erstmals vorgestellt und zum Verkauf stehen, andere wiederum zählen zu gesuchten Arbeiten auf dem internationalen Kunstmarkt.

Vertretene Künstlern sind: Bryan Adams, Nick Brandt, David Drebin, Elliott Erwitt, Jean-Baptiste Huynh, Russell James, David LaChapelle, Herb Ritts, Martin Schoeller, Christian Tagliavini, Ellen von Unwerth,  Thomas Billdhardt, Albert Watson, Olaf Heine, David Yarrow, Vincent Peters, Robert Polidori, Eugenio Recuenco, Patrick Demarchellier, Hans Feurer, Thomas Hoepker, Steve Schapiro, Pete Souza und Sebastian Copeland.

Steve Schapiro: The Godfather (Floor I)

Online: 9. November bis 22. Dezember 2022
Exposé: sales@camerawork.de oder +49(0)30 3100776

Die Ausstellung umfasst 25 fotografische Arbeiten von Steve Schapiro, der als Exklusivfotograf am Set des Films »The Godfather« gearbeitet hat. Er begleitete die Dreharbeiten der Filmreihe und erschuf dabei Werke, die popkulturelle Zeitzeugnisse und historische Porträts zugleich sind. Der Filmstart von »The Godfather« jährt sich in diesem Jahr zum 50. Mal. In der Ausstellung sind die wichtigsten Hauptwerke der Serie von Steve Schapiro zu sehen – darunter bekannte Porträts wie »Marlon Brando and the Cat« und »The Kiss« – sowie Fotografien, die zum ersten Mal gezeigt werden.

Steve Schapiro verstarb in diesem Jahr. Die Ausstellung findet zu Ehren des Künstlers statt, der seit 2011 von der Galerie CAMERA WORK vertreten wird. Bei den Werken handelt es sich um die letzten auf dem Kunstmarkt zum Verkauf stehenden Arbeiten, die von Steve Schapiro signiert sind.

Steve Schapiro: The Godfather (Floor II)

Online: 9. November bis 22. Dezember 2022
Exposé: sales@camerawork.de oder +49(0)30 3100776

Die Ausstellung umfasst 25 fotografische Arbeiten von Steve Schapiro, der als Exklusivfotograf am Set des Films »The Godfather« gearbeitet hat. Er begleitete die Dreharbeiten der Filmreihe und erschuf dabei Werke, die popkulturelle Zeitzeugnisse und historische Porträts zugleich sind. Der Filmstart von »The Godfather« jährt sich in diesem Jahr zum 50. Mal. In der Ausstellung sind die wichtigsten Hauptwerke der Serie von Steve Schapiro zu sehen – darunter bekannte Porträts wie »Marlon Brando and the Cat« und »The Kiss« – sowie Fotografien, die zum ersten Mal gezeigt werden.

Steve Schapiro verstarb in diesem Jahr. Die Ausstellung findet zu Ehren des Künstlers statt, der seit 2011 von der Galerie CAMERA WORK vertreten wird. Bei den Werken handelt es sich um die letzten auf dem Kunstmarkt zum Verkauf stehenden Arbeiten, die von Steve Schapiro signiert sind.