Patrick Demarchelier

 

Patrick Demarchelier (1943–2022) wuchs mit seinen vier Brüdern bei seiner Mutter in Le Havre auf. Seine Begeisterung für die Fotografie entfachte eine Kodak-Kamera, die er zu seinem 17. Geburtstag von seinem Stiefvater geschenkt bekam. Aus der zunächst vagen Leidenschaft für die fotografische Tätigkeit bildete sich dann eine klare Zielsetzung für die eigene berufliche Zukunft heraus. Wissbegierigkeit und der Wunsch, seine Fertigkeiten zu perfektionieren, trieben ihn mit 20 Jahren zu einem Umzug nach Paris an. Neben der Arbeit in Fotolaboren studierte er die Bildsprache und -ästhetik renommierter Künstler in den führenden Modezeitschriften. In der Folgezeit avancierte Patrick Demarchelier mit unentwegt wachsendem Erfolg zu einem der bekanntesten Modefotografen der Welt. Ein weiterer Wohnortswechsel nach New York 1975 ging mit dem internationalen Durchbruch einher. Seit den späten 1970er-Jahren erschienen seine Arbeiten in Modemagazinen wie »Elle«, »Glamour«, »GQ«, »Mademoiselle«, »Vogue« oder »Rolling Stone«. Daneben arbeitete Patrick Demarchelier auch für renommierte internationale Mode- und Schmuckhäuser, darunter u.a. Armani, Calvin Klein, Chanel, Dior, Versace oder Yves Saint Laurent. Dem Künstler wurde die besondere Ehre zuteil, indem er als erster nicht-britischer Fotograf mit der Porträtierung eines Angehörigen der königlichen Familie – Lady Diana – betraut wurde. Demarchelier’s Arbeiten werden weltweit in Museen ausgestellt und befinden sich in berühmten öffentlichen, musealen und privaten Kunstsammlungen.

Save the Date: Ausstellung in der Galerie CAMERA WORK von September bis November 2022

Exposé von Patrick Demarchelier bestellen