Herb Ritts

Herb Ritts

Herb Ritts (1952–2002) gelang als Mode-, Celebrity-, Porträt- und Aktfotograf im Alter von 26 Jahren der internationale Durchbruch. Seine zunächst privaten Aufnahmen des damals noch wenig bekannten Richard Gere begründen den Start seiner Karriere als Ikonenfotograf der Popkultur. Herb Ritts hat mit seinen Modestrecken in den 1980er und 1990er Jahren entschieden die Ästhetik von Zeitschriften wie »Vogue«, »Vanity Fair« oder »Interview« geprägt und das Genre nachhaltig beeinflusst. Aber auch Musikvideos für Madonna, Michael Jackson, Janet Jackson, Shakira oder insbesondere Chris Isaaks legendäres Video zu »Wicked Game« gehören zu seinem beispiellosen Werk. Auf dem Kunstmarkt erzielen seine Werke Preise von über 100.000 €. Herb Ritts‘ Arbeiten werden in zahlreichen Einzelausstellungen weltweit präsentiert, darunter unter anderem im Guggenheim Museum in New York, im J. Paul Getty Museum in Los Angeles sowie im Museum of Fine Arts in Boston.

Herb Ritts wird in Europa exklusiv von der Galerie CAMERA WORK repräsentiert.

 

Ausstellungen

2021 · CAMERA WORK (Berlin)
2018 · Salo Art Museum (Salo)
2017 · Centro Cultural de Cascais (Lissabon)
2016 · Maison Européenne de la Photographie (Paris)
2016 · Sejong Museum of Art (Seoul)
2015 · CAMERA WORK (Berlin)
2015 · Museum of Fine Arts (Boston)
2015 · Multimedia Museum (Moskau)
2014 · Museum Fotografiska (Stockholm)
2013 · Oklahoma City Museum of Art
2012 · The J. Paul Getty Museum (Los Angeles)
2011 · CAMERA WORK (Berlin)
1996 · Museum of Fine Arts (Boston)

 

Newsletter abonnieren

Unser Collectors Mailing informiert Sie regelmäßig über unsere Ausstellungen, Künstler und exklusive Werke.