UPCOMING

Politics on Stage

21.08.2021 - 25.09.2021

Die Gruppenausstellung »Politics on Stage« findet anlässlich des Superwahljahres in Deutschland statt und zeigt mit 50 Fotografien, wie sich nationale und internationale Politikerinnen und Politiker in der Fotografie inszenieren und welche künstlerischen Muster bei politischen Inszenierungen Anwendung finden. Ein Fokus in der Ausstellung liegt auf die Inszenierung von Angela Merkel in der Fotografie.

Über die Ausstellung

Die oft zitierte »Macht der Bilder« hat sich in der Geschichte der Fotografie auch für Spitzenpolitiker und Staatsoberhäupter zu einem einflussreichen Instrument entwickelt. Fotografien erzeugen beim Betrachter Denkbilder – im Medienzeitalter des 21. Jahrhunderts gelingt dies vorrangig dank des unbegrenzten Zugangs zu visuellen Medien, in denen Bilder ständig rezipiert werden. Die Schaffung dieses Denkbildes von einer Person mit darin aufgeladenen Charaktereigenschaften, Symbolen, Werten und einem Image ist oft Ausgangspunkt des politischen Porträts.

Die Ausstellung »Politics on Stage« zeigt auf, wie sich ausgewählte politische Persönlichkeiten in der Fotografie inszenieren und welche Bedeutung die Wechselbeziehung mit dem Fotografen einnimmt. Dabei lassen sich in der Ausstellung Muster erkennen, nach denen Politiker und Fotografen das Element Macht in einem Porträt seit jeher inszenieren. Klassisch staatsmännische Darstellungsmodi werden unter anderem in ausgewählten Arbeiten von Herb Ritts, Jim Rakete und Yousuf Karsh deutlich – stets gezeichnet von einer individuellen Bildsprache.

Seit dem späten 20. Jahrhundert entwickelt sich auch in politischen Porträts eine Bildsprache heraus, die bewusst mit gängigen Bildmustern bricht. Komplexe Inszenierungen von Patrick Demarchelier, Martin Schoeller, Eugenio Recuenco und Nadav Kander zeigen, wie Barack Obama, Henry Kissinger, Donald Trump oder Prinz Charles zu Kunstobjekten werden und die Kunst für sich funktionalisieren.

Ein eigener Ausstellungsraum widmet sich der Inszenierung von Angela Merkel in der Fotografie. Mit einem unprätentiösen Auftreten, einer Reduktion von narrativen Inszenierungen und einem minimalistischen – aber präzisen – Einsatz von Symbolen und Wiedererkennungsmerkmalen, hat sie die Zeichnung von Spitzenpolitikern in der Fotografie neu definiert. Hauptwerk der Ausstellung ist das Porträt »Angela Merkel« von Martin Schoeller im Format 155 x 127 cm aus seiner berühmten Serie »Close Up«. Darüber hinaus sind unter anderem Merkel-Fotografien von Pete Souza, Daniel Biskup und Jim Rakete Teil der Ausstellung.

Künstlerinnen und Künstler in der Ausstellung

Bryan Adams · Thomas Billhardt · Daniel Biskup · Edward Clark · Elliott Erwitt · Thomas Hoepker · Alison Jackson · Nadav Kander · Yousuf Karsh · Robert Lebeck · Will McBride · Jim Rakete · Eugenio Recuenco · Herb Ritts · Jürgen Schadeberg · Martin Schoeller · Pete Souza · Albert Watson

 

https://camerawork.de/artwork/nadav-kander-barack-obama-i/

Exposé