Sebastian Copeland

 

Sebastian Copeland (*1964) begann seine Kariere in New York, wo er als Regisseur von Musikvideos arbeitete. Anschließend war er als Produzent und Fotograf für viele Fashion-Brands und bekannte Persönlichkeiten tätig. Seit 1999 gilt sein Fokus dem Klimawandel und dessen Folgen. Dabei benutzt er die bildenden Künste als Werkzeug, um den Zugang der Gesellschaft für das Thema zu öffnen. Darüber hinaus arbeitet Sebastian Copeland mit Global Green USA zusammen, dessen Vorstandsmitglied er ist. Seine Leidenschaft für das Bergsteigen und die Fähigkeiten als Extremsportler ermöglichen es Sebastian Copeland, gefährliche und schwierige Expeditionen umzusetzen und die Fotografie als künstlerisches Mittel für den aktiven Umweltschutz zu verwenden. Mit seiner Expertise ist Sebastian Copeland als Redner bei vielen Institutionen und Vereinen zu Gast. So hat er u.a. bereits für die UNO, bei der Pariser Klimakonferenz (2015), im Google Headquarter und im George Eastman House sowie in vielen TV- und Radiosendungen über die (geopolitischen) Gefahren des Klimawandels gesprochen. Im Jahr 2018 wurde Sebastian Copeland für seine Arbeit der renommierte Preis Bambi verliehen. Die Werke von Sebastian Copeland werden weltweit in Museen, Galerien und anderen Kunstinstitutionen ausgestellt und befinden sich in weltweit renommierten Kunstsammlungen.

Ausstellungen

2018 · CAMERA WORK (Berlin)
2018 · Gates of the Luxembourg (Paris)

Exposé von Sebastian Copeland bestellen