Nikolai Makarov

Nikolai Makarov ist 1952 in Moskau geboren und zog im Alter von 23 Jahren nach Ost-Berlin, um an der Humboldt-Universität zu Berlin Germanistik, Geschichte und Slawistik zu studieren und gleichzeitig als freier Künstler zu arbeiten. Bei dem bedeutenden Vertreter des Phantastischen Realismus Rudolf Hausner begann er 1984 ein Studium in Wien und schuf in den Jahren bis 1987 den Zyklus »Die späte Freiheit«, für den er in Fachkreisen hohe Aufmerksamkeit erhielt. Nach der Wiedervereinigung engagierte sich Nikolai Makarov als einer der ersten russischen Künstler für die Vernetzung von Kunstschaffenden in Berlin-Mitte – nicht zuletzt durch die Eröffnung eines eigenen Kunst- und Kulturclubs in der Linienstraße. Anfang der 1990er Jahre gelang Nikolai Makarov ausgehend von der New Yorker Kunstszene auch der Durchbruch in den USA, seither hat er international zahlreiche Ausstellungen bestritten, darunter u.a. 2010 in der Staatlichen Tretjakow-Galerie Moskau. Einhergehend mit der Anerkennung seines künstlerischen Schaffens in den USA wirkte Nikolai Makarov fortan auch bei Filmproduktionen mit. So war er u.a. bei »Im Auftrag des Teufels« und »Die Thomas Crown Affäre«, deren Hauptdarsteller Al Pacino und Pierce Brosnan zu seinen Sammlern gehören, an der Art Direction beteiligt. Mit Projekten wie dem in den 1990er Jahren von ihm konzipierten Stillen Museum in Berlin, in dem er seinen Gemälden durch Rauminstallationen neue Wirkungsräume gab, setzte Nikolai Makarov seine Auseinandersetzung nicht nur mit der eigenen Kunst, sondern mit dem Kunst- und Kulturbetrieb als solchem fort. Nikolai Makarovs Werke befinden sich in zahlreichen Sammlungen weltweit, die zusammen mit neuen Gemälden und Kunstinstallationen regelmäßig in Galerien und Museen gezeigt werden. Zudem setzt der Künstler sein beeindruckendes Engagement für den russisch-deutschen Kulturaustausch bis heute fort. Nikolai Makarov lebt und arbeitet in Berlin.

Showroom

 
Zeige Bilder 1 bis 1 von 11