Herb Ritts

Als Mode-, Celebrity-, Porträt- und Aktphotograph erlangte Herb Ritts (1952–2002)In der Glut des Südens« im Jahr 1978 der internationale Durchbruch gelingt, werden die Bilder von der »Vogue« und »Mademoiselle« innerhalb kürzester Zeit Legendenstatus. Seine zunächst privaten Aufnahmen des jungen vor, Kraft strotzenden, aber noch relativ unbekannten Richard Gere beim Reifenwechsel, begründen seine Karriere als Ikonenphotograph der Popkultur. Die Bilder sind eine Sensation und lösen auf Grund ihrer kraftvollen Ästhetik vielfache Begeisterung aus. Dies sollte der Grundstein seiner internationalen Karriere sein. Herb Ritts hat mit seinen Modestrecken in den 1980er und 1990er Jahren entschieden die Ästhetik von Zeitschriften wie »Vogue«, »Vanity Fair« oder »Interview« geprägt. Seine Werbekampagnen für Unternehmen wie Calvin Klein, Armani oder Gap prägten sich unmittelbar ein. Aber auch Musikvideos für Madonna, Michael Jackson, Janet Jackson, Shakira oder insbesondere Chris Isaaks legendäres Video zu »Wicked Game« gehören zu seinem beispiellosen Werk.

Showroom

 
Zeige Bilder 1 bis 1 von 15